Maccagno con Pino e Veddasca - Dienstag, 11. Dezember 2018

D Die Ausstellungen

DEN FADEN FINDEN - MAURO BONAVENTURA

Vom 9. September bis 29. Oktober 2017
Öffnungszeiten: Freitag von 14.30 bis 18:30
Sonnabend und Sonntag von 10.00 bis 12.00 und von 14.30 bis 18:30
Eintritt: frei

Eröffnung: Sonnabend, den 9. September um 18.00 Uhr

Pressemitteilung

"Den Faden finden": Unter diesem Titel widmet das Civico Museo Paris Valle in Maccagno dem Künstler Mauro Bonaventura eine Einzelausstellung.
Der besondere Aufbau der Ausstellung bringt das gläserne Material der Konstruktionen zum Leuchten: die Transparenz und die Helligkeit, die Geometrie und die Leichtigkeit, aber auch die komplexe Struktur der verworrenen Gebilde, dieser Knäuel aus Glas.
Neben Kugeln und Polygonen im geometrischen Stil entstehen Werke von komplexer Bedeutung.
Die Themen sind oft konzeptuell: Der menschliche Kopf birgt Gedanken, Pläne, Ängste. Ein Bohrer, eine geschlossene Schublade, ein Ziegel, ein Gewirr aus Stacheldraht symbolisieren auf kreative Weise Gemütsverfassung und Bewusstsein, Sorgen, Obsessionen und Ideen, wobei die Titel nicht frei von Ironie sind.
Den Höhepunkt seines Schaffens erreicht Mauro Bonaventura mit Figuren, die fast lebendig wirken. Oft sind sie verborgen hinter eng geflochtenen Gittern, hohen Türmen, expressiven Konstruktionen oder Kugeln.
Clara Castaldo erläutert: „Mauro Bonaventura stürzt sich kopfüber in ein Wirrwarr von gläsernem Material: je dichter das Spinnennetz, desto enger verknotet sich das Geflecht, in das der Künstler eintaucht. Die Werke wecken viele Assoziationen: Sie erinnern an die berühmten anatomischen Modelle im Seitenraum der Kapelle Sansevero in Neapel; an Theaterfiguren, an technologische oder industrielle Produktion. Die Wirbel, die unentwirrbaren Synapsen der Werke von Bonaventura laden ein zur geduldigen Betrachtung. Es gibt die Möglichkeit, das Geflecht zu entwirren, die Aufgabe zu lösen, nach Neuem zu suchen und Energien freizusetzen. Es gibt einen Ausweg aus der verwickelten Lage; es besteht kein Grund zur Verzweiflung oder zum Aufgeben. Im Gegenteil, die Verwicklung erfordert gründliches Nachdenken. Es wird sich ein gangbarer Weg finden, eine haltbare Hypothese, eine konkrete Richtung, ein Indiz anstelle des Zweifels. Dies jedenfalls ist meine Interpretation der Labyrinthe von Bonaventura: mit viel Geduld, Hoffnung und langem Atem kann in der verwickelten Lage ein Ausweg gefunden werden, Langmut und Gründlichkeit werden zur Lösung führen".

Mauro Bonaventura wurde 1965 in Venedig geboren.
Mit 18 Jahren macht er seinen Abschluss als Elektroniker. Durch eine glückliche Fügung findet er Arbeit in einer Brennerei in Venedig, wo er als Lehrling das Handwerk der Glasverarbeitung erlernt, wie es auf der Insel Murano Tradition hat.
Von Anfang an ist Mauro fasziniert vom glühend heißen Glas. Zu Beginn seiner Laufbahn erlernt er die Techniken das Glasblasens und der Dekoration. Das Jahr 1992 ist ein Wendepunkt in seiner Karriere: Er hat das Glück, bei einem Glasbläsermeister die Glasverarbeitung vor der Lampe kennen zu lernen.
Seine Leidenschaft ist geweckt, als ihm klar wird, dass diese Technik ganz neue, ungeahnte Möglichkeiten der Glasverarbeitung bietet.

 

Locandina mostra (click per ingrandire)

locandina bonaventura

 

 

Immagini Mostra

Anfahrt

mappa museo

logo museo web white

Civico Museo Parisi Valle
via Leopoldo Giampaolo 1
21061 Maccagno con Pino e Veddasca
tel. +039 0332 561202
e-mail info@museoparisivalle.it

Pro Loco Maccagno

Comune di Maccagno con Pino e Veddasca

Questo sito utilizza cookie, anche di terze parti, per migliorare la tua esperienza e offrire servizi in linea con le tue preferenze. Chiudendo questo banner, scorrendo questa pagina o cliccando qualunque suo elemento acconsenti all’uso dei cookie. Se vuoi saperne di più o negare il consenso a tutti o ad alcuni cookie vai alla sezione