Maccagno con Pino e Veddasca - Sonntag, 25. August 2019

D Die Ausstellungen

KÉRAMOS: KERAMIKKUNST VON TINO SARTORI IN MACCAGNO

“KÉRAMOS: Symbole und Zeichen in lautloser Schwebe” ist der Titel der neuen Einzelausstellung, die vom 16. Februar bis 28. April 2019 im Civico Museo Parisi Valle in Maccagno con Pino e Veddasca gezeigt wird.


Der Bürgermeister Fabio Passera und der Stadtrat Alessandro Fazio erklären: “Wir freuen uns besonders über diese neue kulturelle Veranstaltung. Nach den Feierlichkeiten und zahlreichen Ausstellungen zum zwanzigjährigen Bestehen des Museums planen wir neue Projekte. Auch 2019 wird für uns ein arbeitsreiches Jahr: zwölf Monate, um unsere Ziele und Wünsche weiter zu verfolgen. Wir bedanken uns bei Tino Sartori, der seine Arbeiten nicht nur unseren Mitbürgern, sondern auch vielen Besuchern, Freunden und Touristen präsentiert. Darüberhinaus ist dies eine glückliche Gelegenheit: Nach dem Erfolg der ersten drei Editionen erlebt REAL ART eine Neuauflage, ein jährliches Projekt mit Unikaten und Autografen zeitgenössischer Künstler. Die auf 130 Exemplare limitierte Edition des Bandes #4 präsentiert Unikate zu einem sozialen Zweck. Künstler, Druckereien, Verlage und Journalisten konnten im Namen von Kunst und Solidarität für das Projekt gewonnen werden. Der Verkaufserlös geht wie immer an einen gemeinnützigen Verein der Provinz, diesmal an die “Armentafel Pane di Sant’Antonio – Casa della carità Onlus” in der Via Marzoratia in Varese, die sich durch Spenden finanziert. Freiwillige geben hier im Jahr mehr als 25.000 Mahlzeiten an bedürftige Familien aus”.
Franco Crugnola erläutert dazu: „Der originelle, interdisziplinäre Band versammelt Werke von sehr unterschiedlichen Künstlern, die eingeladen sind, den Vergleich anzutreten und ihren eigenen Weg beizubehalten. Es geht um das Konzept der Serialität innerhalb eines “einmaligen” Werkes, das für jeden Band unterschiedlich ist”.
Clara Castaldo, verantwortlich für die Organisation von Kulturveranstaltungen im Civico Museo Parisi Valle in Maccagno, erklärt zu Sartoris Ausstellung: “Die Hände, die den Ton formen, verleihen der Erde einen starken symbolischen Wert. Das Element verweist auf die ursprüngliche Bedeutung, auf das Wesentliche, auf physische und kulturelle Zugehörigkeit. Für Tino Sartori ist das Erschaffen von Formen wie eine Freisetzung von Bedeutungen, die in der Erde schlummern. Es sind horizontale Gebilde, Panoramen von Landschaften und Städten der Seele, und vertikale Gebilde, von der Totem-Kunst inspirierte Skulpturen. In ihnen lassen sich die Wege von Mensch, Natur und Kultur lesen, die in einem permanenten Kreislauf dazu bestimmt sind, zur Erde zurückzukehren. Das Material selbst - Terrakotta – ist eine Botschaft, die dazu auffordert, den anderen zu respektieren und willkommen zu heißen”. Und Castaldo fährt fort: “Auch in diesem Jahr haben wir wieder einen Sonderbereich eingerichtet, der einzelnen Künstlern oder kulturellen Aspekten unserer Voralpenregion gewidmet ist. Aus diesem Anlass zeigen wir - neben den Arbeiten von Tino Sartori -eine begrenzte, hochwertige Auswahl von Werken aus der ständigen Sammlung des Civico Museo.

Und nicht nur das: Im Sonderbereich des Museums sind Arbeiten von Mario Catenazzi (1913 – 2010) zu sehen, einem Künstler aus Maccagno D.O.C.. In Maccagno finden sich die Spuren seines kreativen Schaffens (zuletzt wurden fünf Tafeln aus dem Jahr 1976 im ehemaligen Pfarrhaus von Maccagno Superiore restauriert) – Zeichen der Liebe zu seinem Geburtsort. Eine glückliche Gelegenheit, die uns allen Anlass ist, mit neuer Kraft durchzustarten. Ich wünsche diesem und allen zukünftigen Projekten viel Erfolg und den Mitarbeitern die gleiche Leidenschaft und Beharrlichkeit, welche die Arbeit der letzten Jahre geprägt haben”.

Biografia di Tino Sartori 

REAL ART Band #4 mit Originalwerken von: DARIO BREVI, CARLO ALBERTO BUZZI, BARBARA COLOMBO, AZELIO CORNI, JONATHAN GUAITAMACCHI, RICCARDO GUSMAROLI, UGO LA PIETRA, FRANCO MAZZUCCHELLI, ANTONIO PECCHINI, PETER HIDE 311065, ISABELLA RIGAMONTI, SEA CREATIVE, VITTORIO VALENTE

 

La terra tra le mani

Tra le mani
la terra prende la forma dell'emozione,
attraverso una lento e curato gesto guidato dall'occhio
che a volte acconsente entusiasta,
altre sbadiglia annoiato
e comanda il risveglio
affinché l'atto creativo sia fresco
ed anche audace.

di Tino Sartori

 

Cartolina invito mostra (click per ingrandire)

Invito Keramos

 

Invito Keramos 2

 

 

Opere dell'artista

logo museo web white

Civico Museo Parisi Valle
via Leopoldo Giampaolo 1
21061 Maccagno con Pino e Veddasca
tel. +039 0332 561202
e-mail info@museoparisivalle.it

Pro Loco Maccagno

Comune di Maccagno con Pino e Veddasca

Questo sito utilizza cookie, anche di terze parti, per migliorare la tua esperienza e offrire servizi in linea con le tue preferenze. Chiudendo questo banner, scorrendo questa pagina o cliccando qualunque suo elemento acconsenti all’uso dei cookie. Se vuoi saperne di più o negare il consenso a tutti o ad alcuni cookie vai alla sezione